Der Zahn

Zahnwurzel, Zahnhals und Zahnkrone gemeinsam bilden einen Zahn. Die Zahnwurzel sorgt für den sicheren Sitz des Zahns im Kieferknochen. Sie wird durch den Zahnhals mit der Zahnkrone verbunden, die den sichtbaren Teil des Zahns bildet. Der gesamte Zahn hat einen Kern aus Dentin (dem Zahnbein), in dem Nerven und Blutgefäße liegen. Im Bereich der Zahnkrone wird das Dentin ummantelt vom Zahnschmelz, dem härtesten Gewebe im menschlichen Körper. Im Bereich des Zahnhalses und der Zahnwurzel, die bedeckt sind von Zahnfleisch bzw. Kieferknochen, ist das Dentin umgeben vom sogenannten Wurzelzement.

Transparenter Zahn

Transparenter Zahn [F]

Man unterscheidet zwischen Schneidezähnen, Eckzähnen und Mahlzähnen. Die Schneidezähne haben eine flache Form mit einer relativ scharfen Kante, die das Abbeißen ermöglicht. Die Eckzähne sind eher kegelförmig und haben von allen Zähnen die längsten Wurzeln. Gemeinsam mit den Schneidezähnen werden sie als Frontzähne bezeichnet.

Die Mahlzähne – Molaren -, gemeinhin als Backenzähne bezeichnet, sind breit und mit unterschiedlich vielen Höckern ausgestattet. Sie dienen dem Zermahlen und weiteren Zerkleinern der Nahrung.